Münzen der Grafschaft Berg von 1080 bis 1380


Adolf I. von Berg (1080-1106)

Die Herrscher der Grafschaft Berg und ihre Münzen

  • JB01 = von 1080 bis 1106 Adolf I. von Berg Zu den Münzen
  • JB02 = von 1106 bis 1160 Adolf II. von Berg (bekannt: Pfennig nach Kölner Vorbild)
  • JB03 = von 1160 bis 1189 Engelbert I. von Berg (bekannt: Münzen nach Kölner Vorbild)
  • JB04 = von 1189 bis 1218 Adolf III. von Berg (keine Münzen bekannt)
  • JB05 = von 1218 bis 1225 Engelbert II. von Berg (Münzen als Erzbischof von Köln)
  • JB06 = von 1225 bis 1246 Heinrich IV. von Limburg (keine Münzen bekannt)
  • JB07 = von 1246 bis 1259 Adolf IV. von Berg (Nachbildung Kölner Pfennige)
  • JB08 = von 1259 bis 1296 Adolf V. von Berg Zu den Münzen
  • JB09 = von 1296 bis 1308 Wilhelm I. von Berg Zu den Münzen
  • JB10 = von 1308 bis 1348 Adolf VI. von Berg Zu den Münzen
  • JB11 = von 1348 bis 1360 Gerhard I. von Berg (bekannt: Doppelschilling um 1350)
  • JB12 = von 1360 bis 1380 Wilhelm II. Graf von Berg Zu den Münzen

 

Grafschaft Berg (JB01)  

Grafschaft Berg / Adolf I. von Berg (1080-1106)
Denar, Silber, 20 mm, 1,30 g (1090-1093)

"Adolfvs de Monte", Hand mit einem Stern auf der rechten und der linken Seite /
"Imago Colonie", Kirchengebäude, darin Heiligenbrustbild, oben "PET-RVS"
Anmerkung:
Es handelt sich um die 1. nachgewiesene bergische Münze.
Noss 1
(JB01-01)

Abbildung des Staatlichen Münzkabinetts Berlin, SMB-Nr. 18202434

 

Grafschaft Berg (JB08)  

Grafschaft Berg / Adolf V. von Berg (1259-1296)
Pfennig auf Kölner Schlag, Wipperfürth (?)

Graf thront mit Krummstab und Buch /
Turmgebäude zwischen 2 Fahnen, darin Löwe nach rechts springend
Anmerkung:
Die Zuweisung nach Wipperfürth ist nicht gesichert.
Hävernick führt diesen Typ unter einer "unbekannten Münzstätte eines weltlichen (?) Herren" auf.
Hävernick 603
(JB08-01)

Abbildung der "Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG", Osnabrück( https://www.kuenker.de )
Eigentümer des Bildes "Lübke & Wiedemann", Stuttgart

Grafschaft Berg / Adolf V. von Berg (1259-1296)
Denar, Silber, 19 mm, 0,99 g, Wipperfürth, (nach 1275)
vermutlich geprägt auf den im Jahre 1255 begonnenen Bau des Altenberger Domes,
der Grabkirche der bergischen Grafen

"Comes de Monte", Nach rechts sitzender Geistlicher mit Krummstab und Buch /
"Wippereworde Civita", Kirchengebäude zwischen 2 Fahnen über Architektur-Doppelbogen
Noss 9, Hävernick 687
(JB08-02)

Abbildung des Staatlichen Münzkabinetts Berlin, SMB-Nr. 18220645

Grafschaft Berg / Adolf V. von Berg (1259-1296)
Denar, Silber, 19 mm, 1,14 g, Wipperfürth

"Adolph-vs Comes", Sitzender Graf mit erhobenem Schwert und Lilie /
"Moneta Wipperverde", 3schiffiges Kirchengebäude mit Türmen, auf dem Mittelgiebel eine Lilie,
im Mittelschiff Portal mit Löwenschild
Noss 11
(JB08-03)

Abbildung des Staatlichen Münzkabinetts Berlin, SMB-Nr. 18220644

 

Grafschaft Berg (JB09)  

Grafschaft Berg / Wilhelm I. von Berg (1296-1308)
Turnose, ohne Angabe der Münzstätte, 3,72 g.

Turnose mit Namen des französischen Königs Philippe III. in der Vorderseitenumschrift
und dem Beizeichen eines doppelschwänzigen nach links steigenden Löwen
im Scheitelpunkt der Lilienbordüre auf der Rückseite
Noss ---
The gros tournois , proceedings of the 14th. Oxford Symposium
on Coinage and Monetary History, Oxford 1997, S. 105-107
(JB09-01)

Abbildung der "Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG", Osnabrück( https://www.kuenker.de )
Eigentümer des Bildes "Lübke & Wiedemann", Stuttgart

 

Grafschaft Berg (JB10)  

Grafschaft Berg / Adolf VI. von Berg (1308-1348)
Turnose, Silber, 26 mm, 4,05 g, Wipperfürth

"Lvdovicvs Impr", Kreuz umgeben von doppeltem Schriftkreis /
"Terra de Monte", Stilisiertes Kirchengebäude (Kastell von Tours),
umgeben von einem Kreis mit 12 Lilien
Noss 15
(JB10-01)

Abbildung des Staatlichen Münzkabinetts Berlin, SMB-Nr. 18204037

Grafschaft Berg / Adolf VI. von Berg (1308-1348)
Turnose, 4,05 Gramm, Wipperfürth

Kreuz umgeben von zweizeiliger Schrift /
Kastell umgeben von einem Kreis mit 12 Lilien
Noss 16
(JB10-02)

Abbildung der "Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG", Osnabrück ( http://www.kuenker.de )
Eigentümer des Bildes "Lübke & Wiedemann", Stuttgart

Grafschaft Berg / Adolf VI. von Berg (1308-1348)
Turnose, Silber, 25 mm, 3,51 g, Wipperfürth

Wipperfvrdens", Kreuz umgeben von doppeltem Schriftkreis /
"Adolfus Comes", Stilisiertes Kirchengebäude (Kastell von Tours)
Noss 18
(JB10-03)

Abbildung des Staatlichen Münzkabinetts Berlin, SMB-Nr. 18220643

Grafschaft Berg / Adolf VI. von Berg (1308-1348)
12 Pfennig, Mülheim

Variante ohne Löwe in der Mitte des Blumenkreuzes,
wahrscheinlich uneditiert.
Noss 26-27
(JB10-04)

Abbildung der "Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG", Osnabrück ( http://www.kuenker.de )
Eigentümer des Bildes "Lübke & Wiedemann", Stuttgart

 

Grafschaft Berg (JB12)  

Grafschaft Berg / Wilhelm II. Graf von Berg (1360 bis 1408)
(seit 1380-1408 als Wilhelm I. Herzog von Berg)
Denar, Silber, Ratingen auf Dortmunder Schlag (1360/1369)

Hüftbild des Grafen mit Brust-Löwe /
Gekrönter Kopf im Dreieck
Noss 39
(JB12-01)

Abbildung des Münzzentrums Rheinland

Grafschaft Berg / Wilhelm II. Graf von Berg (1360-1380)
(seit 1380-1408 als Wilhelm I. Herzog von Berg)
Plack o.J. (frz. "plaque" = dünnes Metallplättchen)

Noss 66b
(JB12-02)

Abbildung der "Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG", Osnabrück( http://www.kuenker.de )
Eigentümer des Bildes "Lübke & Wiedemann", Stuttgart

Grafschaft Berg / Wilhelm II. Graf von Berg (1360-1380)
(seit 1380-1408 als Wilhelm I. Herzog von Berg)
Turnose o.J., ohne Angabe der Münzstätte, 2,93 g.

Kastell mit Umschrift im Lilienkreis /
Kreuz in doppelter Umschrift, "WILHELMVS COMES"
Noss 74
(JB12-03)

Abbildung der "Fritz Rudolf Künker GmbH & Co. KG", Osnabrück( http://www.kuenker.de )
Eigentümer des Bildes "Lübke & Wiedemann", Stuttgart

Grafschaft Berg / Wilhelm II. Graf von Berg (1360-1380)
(seit 1380-1408 als Wilhelm I. Herzog von Berg)
Turnose (vor 1380), ohne Angabe der Münzstätte, 2,84 g.

Kastell mit Umschrift im Lilienkreis /
Kreuz in doppelter Umschrift, "WILHELMVS COMES"
Noss 63 ff
(JB12-04)

Abbildung des Münzzentrums Rheinland

Grafschaft Berg / Wilhelm II. Graf von Berg (1360-1380)
(seit 1380-1408 als Wilhelm I. Herzog von Berg)
Turnose, Silber, 25 mm, 2,75 g, Mülheim (1360-1400)

"Wilhelmvs Com", Kreuz umgeben von doppeltem Schriftkreis Gegenstempel Stern im rechten oberen Kreuzwinkel /
"Tvronvs Civis", Stilisiertes Kirchengebäude (Kastell von Tours)
Gegenstempel Korbach
Noss 66c
(JB12-05)

Abbildung des Staatlichen Münzkabinetts Berlin, SMB-Nr. 18215541

Grafschaft Berg / Wilhelm II. Graf von Berg (1360-1380)
(seit 1380-1408 als Wilhelm I. Herzog von Berg)
Turnose, Silber, 25 mm, 3,02 g, Mülheim (1360-1400)

"Wilhelm Comes", Kreuz umgeben von doppeltem Schriftkreis Gegenstempel große Rose mit Stern /
"Tvronvs Civis", Stilisiertes Kirchengebäude (Kastell von Tours)
Gegenstempel Korbach
Noss 74b
(JB12-06)

Abbildung des Staatlichen Münzkabinetts Berlin, SMB-Nr. 18215557

Grafschaft Berg / Wilhelm II. Graf von Berg (1360-1380)
(seit 1380-1408 als Wilhelm I. Herzog von Berg)
Weißpfennig, Mülheim (vor 1380)

Wappenschild im Achtpass /
Kreuz in doppelter Umschrift
Noss 88a
(JB12-07)

Abbildung des Münzzentrums Rheinland

Grafschaft Berg / Wilhelm II. Graf von Berg (1360-1380)
(seit 1380-1408 als Wilhelm I. Herzog von Berg)
Weißpfennig, Mülheim (vor 1380)

Wappenschild im Achtpass /
Kreuz in doppelter Umschrift
Noss 90h
(JB12-08)

Abbildung des Münzzentrums Rheinland

 

Diese Seite wird kontinuierlich erweitert

 

nach oben